rottensteinerhöfe
Höfe des Weingut Rottensteiner

Hans Rottensteiner

Weingut Hans Rottensteiner, Sarntaler Straße, 1 A - I-39100 Bozen - Suedtirol - Italien Tenuta Hans Rottensteiner, Via Sarentino, 1 A - I-39100 Bolzano - Alto Adige

Klassifizierter Erzeuger Wein-Plus W+ - eines der besten Weingüter der Region. "Wir produzieren Wein aus Tradition und Leidenschaft" Die am Stadtrand von Bozen ansässige private Kellerei zählt zu den historischen Betrieben in Südtirol. Die Rottensteiner gehören zu den ältesten Weinbaufamilien im Land. Ihre Winzergeschichte begann vor vielen Generationen dort, wo der Wein auf "rotem Stein" gedeiht, auf den für die Gegend typischen Porphyrböden. Das Weingut Hans Rottensteiner wurde 1956 gegründet. Bewirtschaftet werden die eigenen 10 ha Weinberge. Der Reiterhof ist der Stammhof der Familie. Er liegt im Herzen des Magdalener Anbaugebietes. Zusätzlich werden der Hoffmannhof, Kristplonerhof und der Köfelehof bewirtschaftet. Die Weinbereitung der Trauben des Premstallerhof (im Besitz der schweizer Familie Vogel) liegt voll in den Händen der Rottensteiners. Unter Leitung von Toni und Hannes Rottensteiner, welcher seine Ausbildung in Geisenheim und San Michele absolvierte, wird heute ein breites Spektrum modern vinifizierter Weine erzeugt. So ehrlich, so gradlinig wie sie selbst, sind auch ihre Weine. Die Eleganz und „Trinkigkeit“ stehen bei den Weinen klar im Vordergrund. Die Typizität des Weines, der Ausdruck der Sorte und des Terroirs sind klar und erkennbar. Dies ist der Grund, warum die meisten Weine des Weinguts Rottensteiner reinsortig sind und das Hauptaugenmerk auf die für die Gegend typischen Gewächse liegt. Der Grundsatz der Familie Rottensteiner lautet: Kein Wein wird abgefüllt, wenn nicht die ganze Familie davon überzeugt ist.
!
Rottensteiner Hans
237103-18

2018 Chardonnay Alto Adige DOC

Rottensteiner Hans - Bozen - Südtirol

Angebot, statt 9,40

Beachtlicher Körper mit anregender Eleganz. Macht Lust auf mehr !

Weißwein – 13,5 % Alk.2,6 g/l RZ, 5,8 g/l S. 100 % Chardonnay, sandig-lehmiger Phorphyr. Mittlere Lagen zw. 450 und 600 m u.d.M. um Bozen. Ausbau in Edelstahl. Leuchtendes, zartes Gelb mit grünlichen Nuancen, feinfruchtige Nase nach reifem Apfel und Pfirisch, am Gaumen reich an Primäraromen, harmonisch, kraftvoller, beachtlicher Körper mit feiner, anregender Eleganz, feiner Frucht nach Pfirsich, etwas Citrusnote, frisch und lebendig, guter Ausklang mit lebhafter Frucht. Beachtlicher Körper mit anregender Eleganz. Zu Fisch, nicht zu leichten Vorspeisen und weißem Fleisch, Geflügel, Pute. Bis 2022 -   Allergenhinweise: enthält Sulfite Wein‑Plus v. 13.07.2018 (Jahrgang 2017) : Sehr gut (85 WP) - 2018 noch nicht bewertet
Rottensteiner Hans
8028393077517
237101-18

2018 Suedtiroler Goldmuskateller trocken DOC

Rottensteiner Hans - Bozen - Südtirol hochwertiger trockener Goldmuskateller

Angebot, statt 9,50 - nur noch ca 6 Flaschen

Weißwein – trocken, 13,2 % Alk, 2,8 g/l RZ, 5,3 g/l S. 100 % Goldmuskateller – Moscato Giallo, aus Lagen mit Sandböden, Guyot-Erziehung, Ausbau in Edelstahl. Helles Gelb mit goldgelben Reflexen, üppiges, feines, belebendes Bukett, sehr aromatisch, feines Muskataroma, etwas Anklang von Pfirsich, trocken, mit ganz zartem Süßetouch unterlegt, am Gaumen wieder üppige, harmonische Frucht, animierend, reife, saftige Säure, feines anregendes Süße- / Säurespiel. Als Aperitif, zu intensiven Fischgerichten und Krustentieren. Bei ca 10 – 12 ° servieren. Bis 2021+ - Allergenhinweise: enthält Sulfite Die üppige, anregende Frucht zieht sich von Anfang bis Ende durch - ein faszinierender Wein, der richtig Spaß macht. Man geht davon aus, dass diese Sorte bereits 15 v. Chr. von den Römern nach Südtirol gebracht wurde. Der Goldmuskateller ist eine Sorte, die sehr aromatisch ist und körperreiche Weine hervorbringt. Deshalb wird diese Sorte von Rottensteiner in tiefen Lagen angepflanzt (wie in Frangart an der Weinstraße – auf einer Höhe von ca 350 m). So kann sie beinahe trocken, ohne die leicht bittere Note vieler Goldmuskateller ausgebaut werden.
Rottensteiner Hans
8028393067518
237105-15

2015 Gewuerztraminer Cresta Passito DOC

Rottensteiner Hans - Bozen - Südtirol
Weißwein – Dessertwein - Passito – 10,3 % Alk,, 243 g/l Restzucker, 10.3 g/l S. 100 % Gewürztraminer vom Kristplonerhof in Guntschna. Ausbau in Edelstahl. Die Trauben werden nach der Ernte ca 5 Monate getrocknet und dann erst gepresst. Goldgelb, süßer Passito, Aromen von Orangenschale, Honig und getrockneten Früchten. Zu Süßspeisen, pikantem Käse, besonders zu Blauschimmelkäse wie Roquefort und Gorgonzola. Desserweine sind sehr lange haltbar. Allergenhinweise: enthält Sulfite Dieser Wein wurde 1999 zum ersten Mal erzeugt und es werden nur 2500 Flaschen abgefüllt. Der Name des Weins soll an die ehemalige Bezeichnung dieser Gegend „cresta piana“ erinnern, aus der sich im Laufe der Jahrhunderte der Name „Kristploner“ entwickelt hat. Nur die besten und gesündesten Trauben werden für diesen Wein ausgewählt. Wein‑Plus Bewertung v. 09.05.2017 : Sehr gut (89 WP) Beschreibung: Leicht nussiger und getrocknet-floraler Duft nach angetrockneten und kandierten gelben Früchten mit zart karamelligen Tönen. Sehr süße, teils getrocknet, teils kandiert wirkende Frucht mit recht präsenter Säure, etwas Tabak und wieder Karamell, nachhaltig am Gaumen, etwas Gerbstoff-Griff, viel gelbe Würze, mittlere Kraft, gewisse Tiefe, mineralische Anklänge, hat Biss, sehr guter Abgang mit reichlich Kandis und kräuterigen Noten. Trinkempfehlung: Bis 2032+. Falstaff Wein-Guide 2017/2018: 93 Punkte
Rottensteiner Hans
237205-15

2015 Select Prem Vignetti delle Dolomiti IGT

Rottensteiner Hans - Bozen - Südtirol

Angebot, statt 12,90 - nur noch wenige Flaschen

Rotwein – 13,5 % Alk. Ca 2,5 g/l RZ. 85 % Vernatsch, 15 % Lagrein, sandiger Phorphyr. Ausbau im großen Holzfass. Tiefes Rubin, Für einen Vernatsch ungewöhnlich vollmundig, doch mit seinen typischen Noten, seiner ansprechenden Eleganz, getaucht in tiefes Rubin. Zu Wild, rotem Fleisch, herzhaften Vorspeisen. Bis 2020+ -   Allergenhinweise: enthält Sulfite

Der PREM enstand aus der Überzeugung, dass es möglich ist, aus der Sorte Vernatsch einen vollwertigen Rotwein herzustellen, der einen Vergleich mit dem Blauburgunder Südtirols nicht zu scheuen braucht. Grundlage dazu sind Vernatsch-Trauben höchster Qualität und aus besten Lagen, angebaut in größtmöglichem Einklang mit der Natur und mit außergewöhnlich niedriegem Ertrag. Im Keller wird der PREM wie ein Blauburgunder ausgebaut, mit der Zielsetzung, nicht einen schnell trinkbaren, leichten Wein zu erhalten, sondern einen außergewöhnlichen Vernatsch mit Alterungspotential. Den letzten Schliff gibt schließlich die Zugabe von 15 % im Barrique ausgebautem Lagrein. Es werden nur ca 5000 Fl erzeugt. Jahrgang 2015 - Wein‑Plus Bewertung 20.04.2017: Sehr gut (87 WP) Beschreibung: Leicht getrocknet-pflanzlicher bis tabakiger und angedeutet erdiger Duft nach roten und etwas schwarzen Beeren. Klare, feinsaftige, eher kühle Frucht, noch leicht Tannin, getrocknet-pflanzliche bis tabakige Noten, erdig-mineralisch im Hintergrund, gute Nachhaltigkeit am Gaumen, erdige Töne, etwas nussig im Hintergrund, ganz leicht getrocknet.-floral, sehr guter, kühler, herb-saftiger Abgang. Hat in den letzten Monaten noch einmal gewonnen. Trinkempfehlung: Bis 2020+