Genossenschaftskellerei Heilbronn

Genossenschaftskellerei Heilbronn-Erlenbach-Weinsberg e.G.
Binswanger Straße, D-74076 Heilbronn - Württemberg

Die sympathische Genossenschaftskellerei aus Heilbronn

Winzergenossenschaft - Zusammenschluss von 650 Weingärtnerfamilien (450 Vollerwerbsbetriebe) mit 670 ha Rebland - gegründet 1888. Das Kellereigebäude liegt umgeben von Weinbergen am Rand von Heilbronn. Moderne Anlage, die die Verarbeitung der einzelnen Partien, getrennt nach Qualität, ermöglicht. Lagen um Heilbronn, Erlenbach und Weinsberg. Ca 67 % Rotweine.

Auszeichnungen: u.a. in Mundus Vini (2003 Lemberger Auslese trocken  in 2006), Vaihinger Löwe 2005 ( 2003 Lemberger Spätlese 1. Platz),  Selection, Weinwelt, Riesling du Monde Strasbourg.

!
Heilbronn Genossenschaftskellerei
115101-18
Rivaner trocken

2018 Rivaner QbA trocken

Heilbronn Genossenschaftskellerei - Württemberg

Weißwein - trocken - 12,5 % Alk, 7,0 g/l RZ, 5,1 g/l S. 100 % Rivaner (Müller-Thurgau). Blumiges Bukett, zarter Duft, Aromenausprägung die an Apfel und Zitrone erinnern, frisch und zart-fruchtig. Leichte, sommerliche Weinart, Spritzigkeit und einen Flair von kombinierten Fruchtnuancen, verbunden mit einem zurückhaltenden, harmonisch eingebundenem Säurespiel.  Zu hellen Fleischgerichten, Enten- und Gänsebraten, zur mediterranen Küche und aromatischem Käse. ca 3 Jahre lagerfähig.    -  Allergenhinweise: enthält Sulfite
 
In der trockenen Version wird der Müller-Thurgau meist als Rivaner bezeichnet, was auf seine ursprünglich angenommenen Elternteile Riesling x Silvaner hinweist. Genuntersuchungen haben jedoch gezeigt, dass es sich um eine Züchtung aus Riesling x Madeleine Royale handelt.  
Heilbronn Genossenschaftskellerei
115201-17

2017 Samtrot QbA mild

Heilbronn Genossenschaftskellerei - Württemberg

Rotwein - mild bis lieblich - 11 % Alk, 20,2 g/l RZ, 4,6 g/l S.  Württemberger Spezialität. Ergibt einen samtigen, burgunderähnlichen Wein. In der Farbe rubin- bis dunkelrot, feiner, kräftiger Duft nach Wildkirsche, samtig, geschmeidig,  von schöner Burgunderart, nicht ganz so schwer wie Spätburgunder, deshalb sehr beliebt als Dämmerschoppen. Zu Wildentenbrust, Geflügel, Cremesuppen, Nudelgerichte,  Rind,- Kalbfleisch, und würzigem Räucherfisch. 4 - 5 Jahre lagerfähig.    -  Allergenhinweise: enthält Sulfite

Aus der Burgunderfamilie stammend, eine württembergische Spezialität mit insgesamt nur 40 ha im Anbau.  

Der Samtrot ist eine Mutation aus dem Schwarzriesling ( Pinot Meunier, Müller-Rebe), wurde 1928 entdeckt und an der Staatlichen Lehr-und Versuchsanstalt in Weinsberg selektioniert. Er bringt fast immer sehr gute Rotweine hervor, denn die Erträge sind niedriger als z.B. beim Schwarzriesling. Bei Genossenschaftsauszahlungen pro Kg liegt Samtrot mit Traminer an der Spitze.

Heilbronn Genossenschaftskellerei
115202-16

2016 Acolon QbA mild

Heilbronn Genossenschaftskellerei - Württemberg

Rotwein - Schraubverschluss - halbtrocken bis mild - 11,5 % Alk, 14,5 g/l RZ, 4,3 g/l S. 100 % Acolon. Tiefes Rot, kräftige Beerenaromen, harmonischer Körper, fein verwobene Gerbstoffstruktur. Zu geschmorten Fleischgerichten von Schwein und Rind mit konzentrierter Sauce, kräftigen Gerichten mit Wildbret, Lamm, Rind, Gänsekeule und Wildentenbrust, aber auch zu würzigen Pastagerichten. . -  Allergenhinweise: enthält Sulfite

 

Acolon ist eine Neuzüchtung von 1971  aus Weinsberg aus den Sorten Lemberger (Blaufränkisch) und Dornfelder. Die Acolon-Traube ergibt farbintensive Weine mit üppigem Aroma durch den Elternteil Dornfelder, ist  Lemberger-ähnliche hinischtlich Struktur und Länge, füllig, harmonisch und mit dezenter Gerbstoffnote. Acolon hat sich innerhalb weinger Jahre einen festen Platz im deutschen Rotweinsortiment erobert.

Heilbronn Genossenschaftskellerei
115207-15

2016 Troledo Rotwein Cuvee QbA halbtrocken

Heilbronn Genossenschaftskellerei - Württemberg

Frucht trifft Leidenschaft und Feuer

Rotwein - halbtrocken. 12 % Alk. Aus Trollinger, Lemberger und Dornfelder .  Verführerische Frucht nach vollreifen Waldbeeren mit einem zartem Band von edler Würze und noblem Tabak. Idealer Begleiter zur Pasta, mediterranen Küche sowie kräftigen Speisen wie Wild, Lamm und Rind. 4 - 5 Jahr lagerfähig.   -  Allergenhinweise: enthält Sulfite.

Drei großen traditionelle württembergische Rebsorten Trollinger, Lemberger und Dornfelder, im Keller behutsam gereift und anschließend zu einem ausgewogenen Cuvee vereint. Ein neuer Weintyp, der durch gehaltvollen Ausdruck und brillantes Farbenspiel im Glas besticht. 

Heilbronn Genossenschaftskellerei
115203-16

2016 Trollinger mit Lemberger QbA trocken

Heilbronn Genossenschaftskellerei - Württemberg

Lage: Heilbronner Wartberg

Rotwein - trocken - 12,5 % Alk, 4,9 g/l Restzucker. Trollinger mit Lemberger, Lage: Heilbronner Wartberg. Aus dem rubinroten Trollingerwein mit seiner kernigen, gebietstypischen Art und dem dunkelroten Lemberger, der Kraft, Fülle und Körper in diesen Wein bringt. Zu Rindfleisch-, Wild- und Lammgerichten. Passend auch zu Fisch, Käse und zur Vesper.      -  Allergenhinweise: enthält Sulfite

Heilbronn Genossenschaftskellerei
115203-14

2014 Lemberger QbA trocken

Heilbronn Genossenschaftskellerei - Württemberg

Heilbronner Stiftsberg

nur noch einzelne Flaschen

Rotwein - 12,5 % Alk, 4,7 g/l RZ, 4,5 g/l S. 100 % Lemberger.  Blaurote, fast schwarze Farbe, elegantes Bukett nach Wacholderbeere, körperreicher, kraftvoller Körper, erdig,  volles Aroma, warm, ausgeprägte, tanninbetonte Struktur. Zu Rind, Lamm- und Wildgerichten mit fülliger Soße. 5 - 6 Jahre lagerfähig.   -  Allergenhinweise: enthält Sulfite

Die Lembergerrebe kommt aus den Donauländern (in Österreich als Blaufränkisch bekannt) und ist seit dem 19. Jahrhundert auch in Württemberg zu Hause. Lemberger gehört zu den besten Rotweinen in der deutschen Weinwelt. Die Weine sind von blauroter, fast schwarz wirkender Farbe. Ihr Bukett ist zart, oft etwas eigenwillig. Im Geschmack sind Lemberger körperreich, kraftvoll und von heimlicher Wärme.