Weißwein

Rottensteiner Hans - Bozen - Südtirol

!
Rottensteiner Hans
237104-16

2016 Kitz Vigneti delle Dolomiti Bianco IGT

Rottensteiner Hans - Bozen - Südtirol

Einführungsangebot, statt 7,30

moderner, lebendiger und günstiger Einstiegswein

Weißwein – 13,5 %  Alk. 3,8  g/l RZ, 5,7 g/l S. Cuvee aus Sauvignon blanc, Pinot Grigio, Chardonnay, Weißburgunder Boden größtenteils Phorphyr. Ausbau in Edelstahl. Hellfarben, blumige Nuancen, herrlich frischer Duft, junger, moderner Wein, frisch, fruchtig, am Gaumen weich, lebendig, schöne runde Frucht, gelber Apfel, etwas Pfirsich, saftig, leicht aromatisch, üppige Frucht, guter Trinkfluss, unkompliziert. Sehr lebendiger, köstlicher Wein. - sehr guter, günstiger Einstieg in die südtiroler Weißweine - Als Aperitif und unkomplizierter Speisenbegleiter. Bis 2018+         Allergenhinweise: enthält Sulfite 

 

Der Name „Kitz“ ist angelehnt an das Junge des Wappentiers von Rottensteiner, dem Steinbock. Wein Wein, der sich also unter die klassische Linie einreiht und an diese in Stilistik und Geradlinigkeit anschließt.

Rottensteiner Hans
237103-16

2016 Chardonnay Alto Adige DOC

Rottensteiner Hans - Bozen - Südtirol

Beachtlicher Körper mit anregender Eleganz.

Macht Lust auf mehr !

Weißwein – 13,5 % Alk.2,6 g/l RZ, 5,8 g/l S.  100 % Chardonnay, sandig-lehmiger Phorphyr. Mittlere Lagen zw. 450 und 600 m u.d.M. um Bozen. Ausbau in Edelstahl.

Leuchtendes, zartes Gelb mit grünlichen Nuancen, feinfruchtige Nase nach reifem Apfel und Pfirisch, am Gaumen reich an Primäraromen, harmonisch, kraftvoller, beachtlicher Körper mit feiner, anregender Eleganz, feiner Frucht nach Pfirsich, etwas Citrusnote,  frisch und lebendig, guter Ausklang mit lebhafter Frucht. Beachtlicher Körper mit anregender Eleganz. Zu Fisch, nicht zu leichten Vorspeisen und weißem Fleisch, Geflügel, Pute.  Bis 2018+  Allergenhinweise: enthält Sulfite 

 

Wein‑Plus v. 15.04.2017: Sehr gut (85 WP)

Kräuterig-pflanzlicher, eine Spur floraler und hefiger Duft mit zurückhaltenden gelbfruchtigen Noten. Geradlinige, feinsaftige, zart hefige und nussige Frucht mit hellen floralen und ein wenig kräuterig-pflanzlichen Tönen, sehr feine Säure, gewisse Nachhaltigkeit am Gaumen, etwas Griff, salzige Anklänge im Hintergrund, ganz leicht mandelig, guter Abgang. Bis 2018+

Rottensteiner Hans
237101-16

2016 Suedtiroler Goldmuskateller trocken DOC

Rottensteiner Hans - Bozen - Südtirol

hochwertiger trockener Goldmuskateller

 

Weißwein – trocken, 13,2 % Alk, 2,8 g/l RZ, 5,3 g/l S. 100 % Goldmuskateller – Moscato Giallo, aus Lagen mit Sandböden, Guyot-Erziehung, Ausbau in Edelstahl. Helles Gelb mit goldgelben Reflexen, üppiges, feines, belebendes Bukett, sehr aromatisch, feines Muskataroma, etwas Pfirsichanklang, trocken, mit ganz zartem Süßetouch unterlegt, am Gaumen wieder üppige, harmonische Frucht, animierend, reife, saftige Säure, feines anregendes Süße- / Säurespiel. Die üppige, anregende Frucht zieht sich von Anfang bis Ende durch - ein faszinierender Wein, der richtig Spaß macht. Als Aperitif, zu intensiven Fischgerichten und Krustentieren. Bei ca 10 – 12 ° servieren. Bis 2018+   -  Allergenhinweise: enthält Sulfite 

 

Man geht davon aus, dass diese Sorte bereits 15 v. Chr. von den Römern nach Südtirol gebracht wurde. Der Goldmuskateller ist eine Sorte, die sehr aromatisch ist und körperreiche Weine hervorbringt. Deshalb wird diese Sorte von Rottensteiner in tiefen Lagen angepflanzt (wie in Frangart an der Weinstraße – auf einer Höhe von ca 350 m). So kann sie beinahe trocken, ohne die leicht bittere Note vieler Goldmuskateller ausgebaut werden.

Rottensteiner Hans
237102-15

2015 Suedtiroler Gewürztraminer DOC trocken

Rottensteiner Hans - Bozen - Südtirol

excellenter Jahrgang

Angebot, statt 10,50

Weißwein -  trocken .14 % Alk. 3.0 g/l RZ, 5,1 g/l S.. 100 % Gewürztraminer, von den Hängen um Bozen (St. Peter, Sand. Guntschna und Kaltern) Ausbau in Edelstahl. Helles Gelb, feiner Duft, blumiges Aroma (Rosen), etwas Nelken, trocken, mit zarter, abrundender Restsüße, kräftig, aber nicht überladen, lebendig, reife Frucht, feine, üppige Aromen, etwas Noten von Gewürznelke, insgesamt aber sehr fein und elegant, zugänglich und anpassungsfähig zu Speisen. Als Aperitif, zu gehaltvollen Vorspeisen, gegrilltem Fisch, Meeresfrüchten, Kurstentieren und weißem Fleisch. Gutes Alterungspotential – am besten aber innerhalb 3 Jahren trinken.. -   Allergenhinweise: enthält Sulfite 

Rottensteiner Hans
237102-16

2016 Suedtiroler Gewürztraminer DOC trocken

Rottensteiner Hans - Bozen - Südtirol

Weißwein -  trocken .14 % Alk. 3.0 g/l RZ, 5,1 g/l S.. 100 % Gewürztraminer, von den Hängen um Bozen (St. Peter, Sand. Guntschna und Kaltern) Ausbau in Edelstahl. Helles Gelb, feiner Duft, blumiges Aroma (Rosen), etwas Nelken, trocken, mit zarter, abrundender Restsüße, kräftig, aber nicht überladen, lebendig, reife Frucht, feine, üppige Aromen, etwas Noten von Gewürznelke, insgesamt aber sehr fein und elegant, zugänglich und anpassungsfähig zu Speisen. Als Aperitif, zu gehaltvollen Vorspeisen, gegrilltem Fisch, Meeresfrüchten, Kurstentieren und weißem Fleisch. Gutes Alterungspotential – am besten aber innerhalb 3 Jahren trinken.. -   Allergenhinweise: enthält Sulfite 

Rottensteiner Hans
237105-15

2015 Gewuerztraminer Cresta Passito DOC

Rottensteiner Hans - Bozen - Südtirol

Weißwein – Dessertwein - Passito – 10,3 % Alk,, 243 g/l Restzucker, 10.3 g/l S. 100 % Gewürztraminer vom Kristplonerhof in Guntschna. Ausbau in Edelstahl. Die Trauben werden nach der Ernte ca 5  Monate getrocknet und dann erst gepresst. Goldgelb, süßer Passito, Aromen von Orangenschale, Honig und getrockneten Früchten. Zu Süßspeisen, pikantem Käse, besonders zu Blauschimmelkäse wie Roquefort und Gorgonzola. Desserweine sind sehr lange haltbar.    Allergenhinweise: enthält Sulfite 

 

Dieser Wein wurde 1999 zum ersten Mal erzeugt und es werden nur 2500 Flaschen abgefüllt.

Der Name des Weins soll an die ehemalige Bezeichnung dieser Gegend „cresta piana“ erinnern, aus der sich im Laufe der Jahrhunderte der Name „Kristploner“ entwickelt hat. Nur die besten und gesündesten Trauben werden für diesen Wein ausgewählt.

 

Wein‑Plus Bewertung v. 09.05.2017 : Sehr gut (89 WP)

Beschreibung: Leicht nussiger und getrocknet-floraler Duft nach angetrockneten und kandierten gelben Früchten mit zart karamelligen Tönen. Sehr süße, teils getrocknet, teils kandiert wirkende Frucht mit recht präsenter Säure, etwas Tabak und wieder Karamell, nachhaltig am Gaumen, etwas Gerbstoff-Griff, viel gelbe Würze, mittlere Kraft, gewisse Tiefe, mineralische Anklänge, hat Biss, sehr guter Abgang mit reichlich Kandis und kräuterigen Noten.  Trinkempfehlung: Bis 2032+.

Falstaff Wein-Guide 2017/2018: 93 Punkte