Nahe

!

Die Nahe erscheint vom touristischen Standpunkt eher unspektakulär, weitgehend ohne Steillagen oder romantische Burgen. Der Rotenfels, eine Porphyr-Steilwand,  bei Münster-Sarmsheim jedoch gilt als die steilste Erhebung nördlich der Alpen. Und auch die Rebanlagen bei Schlossböckelheim sind als imponierent zu bezeichnen. An der Nahe wurde vielfach Bergbau betrieben und auch die Edelsteinfunde bei Idar-Oberstein zeugen von der reichhaltigen Geschichte.

Die wichtigste Rebsorte der Nahe ist zweifelsohne der Riesling, der in seiner intensiven, würzigen Mineralik, mit reichhaltiger Struktur an die Rheingauer Rieslinge erinnert. Die verspielte, zum Teil rassige Säure erinnert wiederum an die Mosel, doch die Weine sind entschieden voller im Körper und wirken „ernsthafter“.  

Die Nahe hat ausreichend Potential und bring herausragende Weine hervor, um mehr beachtet zu werden.